Facebooklink  

FacebookTwitter
   
   

Als Energiexperte ünterstütze ich sie gerne bei der Beantragung von Fördergeldern.

Neben der Energieberatung oder der Energieausweis-Erstellung geht es in unserer täglichen Arbeit auch um die KfW-Nachweis-Erstellung.


Wichtiger Hinweis: Der Antrag zum Kredit bzw. Investitionszuschuss muss nach den Richtlinien der KfW noch vor dem eigentlichen Maßnahmenbeginn erfolgen. Bitte beginnen Sie mit der Maßnahmendurchführung erst nach dem Eingang des Antrages bei der KfW oder nach der Förderzusage. Planungs- und Beratungsleistungen gelten hingegen nicht als Maßnahmenbeginn!

Hinweis zur Förderung: Die Kosten der Beratung und Planung, die direkt im Zusammenhang mit den Maßnahmen zur Verbesserung der Energieeffizienz stehen, werden von der KfW als förderfähige Kosten anerkannt. Auch die Kosten für den Sachverständigen können Sie daher - je nach Förderprogramm - ganz oder teilweise mit in die förderfähigen Kosten einbeziehen. Zudem können die Energieberater-Kosten im Falle einer Baubegleitung über das KfW-Förderprogramm 431 mit 50 Prozent bezuschusst werden. Voraussetzung für die Förderung der Baubegleitung ist stets eine ergänzende Inanspruchnahme eines KfW-Förderprogramms (Programm 430 oder Programm 151/152). Bitte beachten Sie, dass seit dem 01.04.2016 der Antrag für eine Baubegleitung vor dem Maßnahmenbeginn gestellt werden muss. Als Maßnahmenbeginn zählt der erste Hammerschlag vor Ort.